Leistungen

Eine Verfärbung des Trinkwassers, wie im unten gezeigten Bild, ist gar nicht so selten und ein eindeutiger Hinweis auf hygienische Probleme. Oft ist es bereits viel zu spät, wenn Kunden an die Hygieneinspektionsstelle für Trinkwassersysteme (akkreditierte Inspektionsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17020) herantreten, denn dann liegen bereits Legionellen, Pseudomonas oder andere hygienische Probleme vor.

Doch selbst wenn das Wasser klar und farblos ist, heißt das nicht, dass alles in Ordnung sein muss. Erst eine qualifizierte Analytik schafft Klarheit!

Der Gesetztgeber schreibt nach Überschreitung des technischen Maßnahmenwertes für Legionellen die Anfertigung einer Gefährdungsanalyse vor, wir haben uns seit Jahren darauf spezialisiert!

Nachfolgend unsere Leistungen im Überblick:

  • Hygieneinspektion von Trinkwasser-Installationen zur Identifizierung hygienischer Problemzonen, durch Ortsbesichtigung mit Prüfung der Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik und Erstellung einer Gefährdungsanalyse mit dem Schwerpunkt Legionellen
    • mikrobiologisch (z.B. Legionellen-/ Pseudomonasproblematik)
    • korrosionschemisch
    • hydraulisch
    • anlagentechnisch
  • Sanierungsüberprüfung
  • Gutachtenerstellung
  • Ursachenermittlung in Schadensfällen
  • Fachgerechte Festlegung von Probenahmestellen gemäß Regelwerk
  • Probenahme von Wasserproben
  • Erstellung von Water Safety Plans (Trinkwassersicherheitskonzepten)

Was können wir für Sie tun?

Wir sind europaweit für Sie da!

Empfehlung für Auftragsvergabe Gefährdungsanalyse

Gefährdungsanalysen sind Gutachten durch Sachverständige

  • Kompetenznachweis vor Auftragsvergabe einfordern; u.a..
    • Ausbildung
    • anerkannte / neutrale Weiterbildung
    • Bestätigte Referenzen für diese Tätigkeit abfragen
    • Alternative; z.B. bestätigte Kompetenz
    • erfolgt Erarbeitung individuell oder nach vorgefertigter Checkliste? (Bei Nutzung Checkliste Empfehlung für Ablehnung Auftragsvergabe.)
  • Zertifikat (erhält nicht jeder) nach VDI 6023 A eines anerkannten und unabhängigen Weiterbildungsträgers vorlegen lassen
  • Haftpflichtversicherung als Sachverständiger mit Leistung: „Erstellung Gutachten“ und der Leistung: „Erstellung Gefährdungsanalyse“ sowie einer ausreichenden Deckung für Personenschäden (z.B. 5.000.000 €; 17020 Deckung) und Vermögensschäden (z.B. 1.000.000 €; 17020 Deckung) vorlegen lassen.

Die Hygieneinspektionsstelle für Trinkwassersysteme (akkreditierte Inspektionsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17020) erhält auch Anfragen, die sich mit der Planung oder Umbauarbeiten an Trinkwasser-Installationen beschäftigen. Mit dem Feststellen von Kontaminationsursachen / Mängeln endet die Tätigkeit der Hygieneinspektionsstelle für Trinkwassersysteme (AHT).

Weiterführende Arbeiten zur Abstellung der Mängel leistet die Hygieneinspektionsstelle für Trinkwassersysteme (AHT) nicht, da sie als Typ A, dass heißt unabhängig, akkreditiert ist.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf: Kontaktformular

Stellenangebote

Wir sind eine im Freistaat Sachsen gelistete und damit bundesweit zugelassene Untersuchungsstelle für Probennahmen nach Trinkwasserverordnung.

Wir suchen ab sofort zur Verstärkung unseres Teams Probennehmer / -innen.

Wir suchen ab sofort eine / -n Sachverständige -n, gern auch zur Ausbildung.

Wir suchen ab sofort zur Verstärkung unseres Teams eine Bürokauffrau / einen Bürokaufmann für zwei Tage die Woche.

Über Ihre schriftliche Bewerbung freuen wir uns.

Ihre Bewerbung:

Hygieneinspektionsstelle
Jacobsplatz 26-28
D-04808 Wurzen

Kontakt
Telefon: +49 (0)3425 - 8530220
Telefax: +49 (0)3425 - 8530222
eMail: Kontaktformular
Literatur bestellen (Postzustellung)
Infoflyer
Hygieneinspektionsstelle für Trinkwassersysteme (AHT)
kostenfrei bestellen


Präsentation

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Legionellen
kostenfrei bestellen


Fachbeitrag

Diskussion des Einsatzes von Desinfektionsverfahren zur Inaktivierung von Legionellen unter Betrachtung rechtlicher Vorgaben
kostenfrei bestellen

Sonderdruck

Zu einigen Wechselwirkungen zwischen dem Zivilrecht und der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) vom 21.05.2001 am Beispiel von Legionellen
kostenfrei bestellen

Bundesgesundheitsblatt
"Praktische und juristische Aspekte zum Vorkommen von Legionellen in Trinkwasser- Installationen"
kostenfrei bestellen